• Bild

    Freischießen 2011

  • Bild

    Freischießen 2000

  • Bild

    Freischießen 1989

  • Bild

    Freischießen 1950

  • Bild

    Freischießen 1936

Testseite
von Mirko

Historische Pokale

  Historische Pokale des Corps 
 


Seit Beginn des Vereinslebens wurde viele Pokale ausgeschossen, sicherlich sind viele bereits vergessen, die Namen der Stifter und Gewinner unwiederbringlich verloren. Doch manchmal finden Verwandte der letzten Besitzer diese wichtigen Zeugen unserer Geschichte und stiften den Pokal zu unseren Händen zurück.
So haben wir heute Pokale in unserem Vereinsbesitz, die vor über 100 Jahren in unserem Schützenverein ausgeschossen worden sind. Zwei Pokale datieren dabei aus dem Jahr des 50jährigen Jubiläums in 1895.


(größere Ansicht bei Anklicken des Pokals)

 
 
Pokal von 1895
gestiftet anläßlich des 50jährigen Bestehens des Vereins vom damaligen Oberst des Corps, Heinrich Holzgrefe

Inschrift:
Dem besten Schützen
gew.
z. 50 jähr. Jubelfeier
d. unif. Schützencorps
v. H. Holzgrefe
Eldagsen
1895

Pokal von 1895

Inschrift
:

Zum 50.jähr. Jubiläum
des unif. Schützencorps
Eldagsen
1895


Kurios: Dieser Pokal wurde vom Corps über ein Internetauktionshaus zurückersteigert. Wer diesen Pokal veräußerte, ist leider nicht bekannt.

Pokal von 1897
Stifter unbekannt

Inschrift:
Unif.Schützen Corps
1897


Der Pokal wurde von dem Mitglied Friedrich Mundhenke im Jahr 1897 gewonnen. Fast einhundert Jahre war er seitdem im Familienbesitz. Im Jahr 1993 wurde er dem Corps durch den Neffen des Pokalsiegers, Herrn Willi Dehne,  wieder zurückgegeben.


Pokal von 1897
 
Inschrift:
Unif. Jäger-Corps
1897
gew. von H. Holzgrefe jun.  und H. Köneker
Anno 1897 errungen von Friedrich Gadesmann
1956 für den Jägerball gestiftet v.d. Großtöchtern Lisa Kühn und Hanna Dill geb. Gadesmann

Dieser Pokal wird seitdem für den besten Schuß für die teilnehmenden Damen am Schießen um die Ballkönigin-Würde ausgelobt. Aufgrund der vielen Preisträgerinnen wurde der Pokal inzwischen um zwei Marmorsockel erweitert.
Die Siegerliste der Ballköniginnen ist hier einsehbar



 



nach Oben