• Bild

    Freischießen 2011

  • Bild

    Freischießen 2000

  • Bild

    Freischießen 1989

  • Bild

    Freischießen 1950

  • Bild

    Freischießen 1936

Testseite
von Mirko

Presse 2013

Pressemitteilungen in 2013 


Aufgrund der bestehenden Urheberrechte ist es uns untersagt, hier die Screenshots der Pressepublikationen einzustellen. Die hier veröffentlichten Berichte und Bilder wurden von uns erstellt und der Presse zur Verfügung gestellt. Bei der tatsächlichen Veröffentlichung kann es daher zu Änderungen kommen.


Eldagser Jägercorps beendet Schießsaison 2013
Hauptmann Treichel gewinnt das Hirsch-Abschießen
 
Ein ereignisreiches Jahr ging für die Kameraden des Eldagser Jägercorps mit dem Abschießen um die Hirsch-Trophäe zu Ende.
33 Schützen traten vor die Scheiben, um diesen begehrten Preis zu erringen. Doch nur der Vorsitzende des Corps konnte schließlich mit 30 Ringen die Maximalringzahl erzielen und so den Sieg sichern. Ein glücklicher Hauptmann Mirko Treichel empfing aus den Händen des Hauptschießwartes die Hirsch-Trophäe, den dazugehörigen Orden sowie einen gutdotierten Wertgutschein der Werbegemeinschaft Eldagsen. Nach dem Stechen konnten sich weitere sechs Jäger mit jeweils 29 Ring für die weiteren Preise platzieren. Zweiter Sieger wurde Heinz Harmeyer vor Klaus Ciesiolka, Christian Krienke, Reiner Siuts, Carsten Schridde und Hans-Heiko Joachim. Hauptmann Treichel dankte allen Kameraden für die im Jahr geleistete Arbeit und Unterstützung des Corps und wies bereits jetzt auf die am 25.01.2014 stattfindende Mitgliederversammlung hin.



Christian Wedig gewinnt den größten Braten

Mit dem traditionellen Herbstpreisschießen wurde beim Eldagser Jägercorps ein weiterer Wettbewerb kurz vor dem Ende der Schießsaison ausgeschossen. Zwei gute Teilerschüsse musste der Schütze dabei erzielen, um bei der Endabrechnung die größten Fleischpreise erringen zu können. Den größten Braten konnte diesmal Unteroffizier Christian Wedig gewinnen, der sich mit einer Summe von 188 Teiler klar vor dem Oberjäger Ernst-Jürgen Warnecke und Hauptmann Reiner Siuts durchsetzen konnte. Auch die Seniorengruppe des Corps hatte vor dem Abschießen mit dem Fritz-Kühn-Pokal noch Preisschießen absolviert. Dieser erstmalig 1957 ausgeschossene Pokal ging mit der Bestleistung von 30 Ring an den Oberleutnant Alfred Meisiek. Er konnte sich dabei gegen Oberjäger Fritz Bachler und Karl-Heinrich Rohlf durchsetzen, die die weiteren Plätze belegten. Die nach dem Pokalschießen gereichte Schlachteplatte ließen sich anschließend die zwei Duzend Kameraden der Seniorengruppe schmecken.
Mit großer Vorfreude fiebert das Jägercorps ansonsten dem Jägerball am 30.11. entgegen. Die Nachfrage im Vorverkauf war so gewaltig, dass der der Saal restlos belegt sein wird. Hauptmann Mirko Treichel freut sich insbesondere auf die Kameraden des Kiersper Schützenvereins, die es nicht
nehmen lassen wollten, zu diesem Anlass aus dem Sauerland anzureisen. „Wir werden unseren Kiersper Freunden eine intensive Betreuung am Lüttge-Lagen Tresen zuteil werden lassen“ versprach Treichel dazu augenzwinkernd.


 

Bernd Schwenger gewinnt Vorstandspokal
Mit dem Vorstandspokal stand beim Eldagser Jägercorps der einzige Pokal auf dem Schießplan, der mit dem Luftgewehr ausgeschossen wird. Die Teilerwertung ist dabei oftmals für manche Überraschung gut, doch dieses Mal konnte sich mit Ehrenoberleutnant Bernd Schwenger und einem 23,8 Teiler ein Routinier durchsetzen. Zweiter Sieger wurde mit einem 52,5 Teiler Unteroffizier Karsten Runge, knapp dahinter mit 53,1 Teiler Hauptmann Mirko Treichel.
Große Ereignisse werfen bereits Ihre Schatten beim Eldagser Jägercorps voraus. Der gesellschaftliche Höhepunkt der zweiten Jahreshälfte in der Stadt Eldagsen ist ohne Frage der jährlich ausgerichtete Jägerball am 30.11.2013 im Hotel Ratskeller. Ab dem 28.10.2013 sind dafür bereits die begehrten Karten inklusive Platzreservierung im Modehaus Rollwage zu erwerben. Der Vorstand rechnet auch dieses Jahr wieder mit einem vollen Festsaal, zumal sich sogar aus dem Sauerland eine größere Abordnung des Freundschaftsvereins aus Kierspe angekündigt hat.




Carsten Schridde erringt Vereinsmeistertitel

Er hat es wieder getan! Mit 118 Ring konnte Carsten Schridde auch die Vereinsmeisterschaft des Eldagser Jägercorps gewinnen und so seine anhaltend gute Schießform fortsetzen. In der traditionellen Auswertung mit jeweils 6 Schuß KK und LG hatte der Unteroffizier der Jägerjungschützen klar die Nase vor dem zweitplazietren Klaus Ciesiolka (115 R.) und Ehrenoberleutnant Barnd Schwenger (114 R.). Als weitere Preisträger folgten der Vorjahressieger Unteroffizier Christian Wedig vor Harald Kieven und Hauptmann Mirko Treichel.



Carsten Schridde erringt Hagemannpokal

Trotz parallel stattfindender Kaninchenschau sowie dem Oltimertreffen fanden sich am vergangenen Sonntag knapp 20 Kameraden des Eldagser Jägercorps im Schützenhaus ein, um den im Jahr 1975 gestifteten Hagemannpokal auszuschießen. Drei Jäger erzielten im ersten Durchgang mit 30 Ring die Maximalausbeute und gingen so ins Stechen um den Gesamtsieg. Durchsetzen konnte sich bereits mit der ersten 10 der Unteroffizier der Jägerjungschützen Carsten Schridde vor dem Ehrenhauptmann des Corps Peter Eicke sowie Ehrenfeldwebel Jürgen Schatkowski.




 
Hans-Peter Resa gewinnt Heinrich-Meisiek-Pokal
 
 
Großer Applaus brandete im Eldagser Schützenhaus auf. Hauptfeldwebel Hans-Peter Resa konnte sich seit langer Zeit wieder beim Pokalschießen des Eldagser Jägercorps durchsetzen und gewann im Stechen den traditionsreichen Heinrich-Meisiek-Pokal von 1966. Mit weiteren 40 Kameraden trat er vor die Scheiben und musste mit zwei weiteren Schützen mit jeweils 30 Ring in das Stechen. Eine einzige zehn brachte schließlich den ersehnten Sieg vor dem Hauptmann der Jägerjungschützen Reiner Siuts und Christian Hagemann. Bis zum internen Auftakt des Freischießens,dem Doppelpokalschießen des Jägercorps haben die Schützen nun in den kommenden Wochen noch Gelegenheit, die erforderlichen Pflichtschüsse für die Qualifikation zum Königsschießen zu erringen. Der Vorsitzende des Corps, Hauptmann Mirko Treichel ist dieses Jahr wieder optimistisch, mindestens 100 Jäger beim Kampf um die begehrte Königswürde begrüßen zu können.
Aufmerksam wurde auch darauf gemacht, dass ab sofort wieder die Anmeldung für den Ausmarsch in Hannover am 30.06.2013 begonnen hat. Eine Anmeldeliste hängt ebenso im Schützenhaus aus wie eine Liste für die Anmeldung zur Fahrt Ende August zu den Schützenfreunden aus Kierspe im Sauerland.



Carsten Schridde gewinnt Kühn-Rathe-Pokal des Jägercorps

Knapp fünf Wochen vor dem Eldagser Freischießen geht die erste Saisonhälfte des Eldagser Jägercorps langsam in die Zielgrade und dem Höhepunkt der Saison entgegen.  Gleich vier Schützen warfen mit der Maximalausbeute 30 Ring ihren Schützenhut in den Ring und hofften auf den Pokal, der erstmalig 1965 ausgeschossen wurde. Durchsetzen mit den Stechschüssen 10, 10 konnte sich der Unteroffizier der Jungschützen, Carsten Schridde vor Oberjäger Ernst-Jürgen Warnecke und Oberjäger Mario Grieger.



Klaus Santkiewitsch gewinnt Jubiläumspokal

Immer den ersten Donnerstag nach Frühlingsanfang wird beim Eldagser Jägercorps der Jubiläumspokal der Gesangsvereine ausgeschossen. Unabhängig von der tatsächlichen Wetterlage außerhalb des Schützenhauses waren die Schützen bereits wieder voller Elan, so dass sich 30 Teilnehmer dem Wettkampf um die Trophäen stellten. Drei Kameraden hatten im Ergebnis die Maximalringzahl von 30 Ring und mussten ins Stechen. Durchsetzen konnte sich bereits mit dem ersten Schuss mit 10 Klaus Santkiewitsch, gefolgt von Michael Weber als Zweitem mit 30 Ring Stechschuss 9 und dem Hauptschießwart Christian Krienke mit selbigen Ergebnis als dritter Sieger.



Fritz Bachler gewinnt Fritz-Bodensiek-Pokal

Bereits vor einer Woche absolvierte die Seniorengruppe das Schießen um den Fritz-Bodensiek-Pokal. Auch hier zeigte sich, dass die zwanzig anwesenden Senioren schießtechnisch den jüngeren Kameraden immer noch das Wasser reichen können. Mit 30 Ring Stechschuss 10,10 konnte sich hier der Oberjäger Fritz Bachler den Sieg sichern. Oberleutnant Alfred Meisiek wurde mit 30 Ring, Stechschuss 10, 9 Zweiter vor Ehrenfeldwebel Siegfried Schröder mit 30 Ring St. 9.
Wie bei der Seniorengruppe üblich. wurde der gemütliche Schießabend mit einer gemeinsamen Vesper im Schützenhaus zünftig abgerundet.



Treichel holt sich den Sieg beim Frühlingspreisschießen des Jägercorps

Das Frühlingspreisschießen wurde an drei Schießtagen ausgerichtet und wurde am gestrigen Donnerstag beendet. Knapp 40 Kameraden haben am Kampf um die ausgelobten Fleischpreise teilgenommen. Durchsetzen konnte sich hier im weiter währenden Hauptmannsduell Mirko Treichel mit 89 Ring vor Reiner Siuts mit einem 61,7 Teiler. Dritter wurde Christian Pech mit ebenfalls 89 Ring. Die weiteren Preisträger: 4. Andreas Meyer 115,8 T, 5. Christian Wedig sen. 88 Ring, 6. Andreas Arndt 118,6 T, 7. Hans-Heiko Joachim 88 Ring, 8. Karl-Heinz Dziubek 119,1 T, 9. Klaus Michel 88 Ring, 10. Y.M. Trappe 120,7 T, 11. Carsten Schridde , 12. Wolfram Klemm, 13. Hans-Peter Resa und 14. Olrik Mahlert.



Klaus Klingenberg gewinnt Schweimler-Pokal
 
Die Seniorengruppe des Eldagser Jägercorps war wieder aktiv und hat mit dem Schweimler-Pokal den letzten Pokal der ersten Saisonhälfte ausgeschossen. Mit einem 210 Teiler konnte sich hierbei Klaus Klingenberg vor Manfred Kuehn durchsetzen, der einen 277 Teiler errang. Dritter Sieger wurde mit einem 337 Teiler Fritz Bachler. Ein anschließendes Essen ließ den Schießabend harmonisch ausklingen.





 

nach Oben