Eldagser Jägercorps von 1845 e.V.

Ein Verein mit Vergangenheit – Ein Verein mit Zukunft

Martin Bäumler gewinnt den Heinrich-Meisiek-Pokal


v.l.n.r.: Karl-Heinz Dziubek, Martin Bäumler, Frank Dittrich

Bei strahlendem Sonnenschein und bester Laune trafen sich die Mitglieder des Eldagser Jägercorps von 1845 e.V. im Schützenhaus und auf dem Außengelände, um den Heinrich-Meisiek-Pokal auszuschießen. Kurz vor dem Beginn des Freischießens stand dieser traditionelle Wettkampf noch auf dem Programm und lockte 44 Schützen an die Schießstände.

Mit einem hervorragenden Ergebnis von 30 Ringen konnte sich Martin Bäumler den ersten Platz sichern und somit seinen ersten Pokal des Corps erringen. Dies wurde natürlich von seinen Vereinskameraden mit großem Jubel gefeiert. Frank Dittrich erreichte mit 29 Ringen nach einem spannenden Stechen den zweiten Platz, dicht gefolgt vom Vorjahressieger Karl-Heinz Dziubek, der sich mit 29 Ringen den dritten Platz sicherte.

Hauptmann Treichel gratulierte den drei Siegern sowie allen Teilnehmern für ihre Leistungen und betonte die Wichtigkeit der Teilnahme an solchen Wettkämpfen. Er forderte die Anwesenden dazu auf, auch bei den kommenden städtischen Schießwettbewerben ihr Können unter Beweis zu stellen.

Der Heinrich-Meisiek-Pokal war ein voller Erfolg und bot allen Beteiligten einen unterhaltsamen und geselligen Abend. Bei kühlen Getränken und leckerem Essen klang der Tag gemütlich aus und man stimmte sich auf die nächsten Veranstaltungen des Eldagser Jägercorps ein.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert